Erfahrung und Kompetenz
in der häuslichen Pflege

Vorstand einstimmig wiedergewählt

Der Evangelische Krankenpflegeverein Lu-Ruchheim e.V. hatte seine Mitglieder zum 12. März 2018 zu seiner Jahresmitgliederversammlung eingeladen. Hauptpunkte der Tagesordnung waren die lt. Satzung erforderliche Neuwahl des Ausschusses sowie die Verabschiedung der überarbeiteten Vereinssatzung, die notwendig wurde, um die Gemeinnützigkeit des Vereins zu sichern. 

Vorstand und Ausschuss wurden für die nächsten vier Jahre einstimmig wiedergewählt, wobei zwei Positionen neu zu besetzen waren. Danach setzen sich die Organe wie folgt zusammen: Bärbel Ginter (1. Vorsitzende), Joachim Hack (2. Vorsitzender), Christa Armbrüster (Schriftführerin), Hans Jürgen Harr (Rechner), Ute Wagenblatt (neu) und  Hans-Otto Möller (Revisoren), Gisela Gärtner, Jutta Reiser-Böhrer (neu) und Wiltrud Sporn (Beisitzerinnen), Heinrich Cuntz (Delegierter der Prot.Kirchengemeinde) und Eveline Teister-Loch (Delegierte der Kath. Kirchengemeinde).

Vor der Wahl dankte Vorsitzende Bärbel Ginter Peter Ehringer, der sich nach 43-jähriger Ausschussmitgliedschaft aus dem Ausschuss verabschiedete sowie Herta Wiedemann, die aus Altersgründen ausschied.

Die Vorsitzende verwies in ihrem Bericht über die vergangenen vier Jahre auf die Vielzahl von Aktivitäten des Vereins, wie z.B. Fachvorträge, Seminare, Gruppenveranstaltungen, Gespräche mit anderen Krankenpflegevereinen oder Infoständen bei Ruchheimer Veranstaltungen.

Leider hat sich während der letzten vier Jahre auch die Mitgliederzahl von 360 auf 332 reduziert, was fast ausschließlich auf Sterbefälle zurückzuführen war. Der Mitgliederwerbung muss zukünftig noch mehr Aufmerksaamkeit gewidmet werden, als bisher.

Lt. Bericht des Rechners ist die finanzielle Situation des Vereins stabil, so dass der Jahresbeitrag von 32 Euro pro Mitgliedsfamilie nicht angepasst werden muss.

Informationen aus der Ökumenischen Sozialstation Ludwigshafen e.V. von Katrin Hilzendegen, Pflegedienstleiterin in Oggersheim, rundeten die Versammlung ab. Die Auslastung der Pflegekräfte bewegt sich an der Kapazitätsgrenze. Gespräche über die Zusammenarbeit mit privaten Pflegediensten in Ludwigshafen sollen Abhilfe schaffen. Mitglieder in Krankenpflegevereinen werden bevorzugt betreut.

Vor Beginn der Mitgliederversammlung hielt Herr Gerhard Christoph vom Seniorenrat der Stadt Ludwigshafen einen Vortrag zum Thema: "Barriefreies, altersgerechtes und sturzfreies Wohnen im Alter". Anhand von Folien erläuterte er, welche Maßnahmen getroffen werden sollten, um auch im Alter unfallfrei in den eigenen "vier Wänden" leben zu können. Zwar wären Umbaumaßnahmen notwendig, die mit Kosten verbunden sind. Allerdings können unter bestimmten Umständen Zuschüsse von der Bank KFW, den Pflegekassen oder den Ortsgemeinden beantragt werden. Der Vortrag stieß bei allen Anwesenden aurf rege Zustimmung.

                                                                                                                                                                                                       H.J.H

Infostände im Jahr 2018

Evang. Krankenpflegeverein Lu-Ruchheim e.V. stelt sich vor
Wie in den vergangenen Jahren stellt sich der Evang. Krankenpflegeverein Lu-Ruchheim e.V. wieder auf verschiedenen Ruchheimer Veranstaltungen vor und wirbt um neue Mitglieder.

Die Termine werden wir rechtzeitig bekannt geben.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Informationsmaterial

RatgeberAuf der Seite des Bundesministeriums für Gesundheit erhalten Sie weitere wichtige Informationen und Ratgeber zum Download .

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung !

Jahresbeitrag  €  30,- 

Beitrittserklärung zum

Ausdrucken u. Ausfüllen