Erfahrung und Kompetenz
in der häuslichen Pflege

Servicefahrzeug als Spende

90 Jahre Krankenpflegeverein St. Josef Friesenheim

Auto FriesenheimFriesenheim. Zum 90-jährigen Jubiläum des katholischen Krankenpflegevereins St. Josef übergab Pfarrer Udo Stenz (Foto rechts) der Ökumenischen Sozialstation Ludwigshafen ein Servicefahrzeug als Spende des Vereins. Er betonte, dass es wichtig sei, dass die Pflegekräfte der Sozialstation ihren Dienst mobil und sicher versehen können. Gerade die ambulante Pflege wird in Zukunft immer mehr ausgebaut werden, da unsere Gesellschaft zunehmend älter wird. Damit bei der Pflege in der häuslichen Umgebung auch die menschlichen Kontakte besser gepflegt werden können, unterstützen die katholischen und evangelischen Krankenpflegevereine zusammen mit den kirchlichen Gemeinden als Träger die Ökumenische Sozialstation mit ihren Beiträgen.

Sozialstation: Neues Servicefahrzeug

Friesenheim SpendeDank einer 10.000 Euro-Weihnachtsspende des Protestantischen Diakonievereins Friesenheim ist die Ökumenische Sozialstation Ludwigshafen nun im Besitz eines neuen Servicefahrzeugs. Es ist für den täglichen Einsatz der Schwestern der Sozialstation gedacht. Damit soll die ambulante Versorgung der kranken und dementen Patienten in deren eigenen vier Wänden weiterhin gewährleistet werden. Die Ökumenische Sozialstation Ludwigshafen ist die größte ambulante Pflegeeinrichtung in der Stadt. Sie ist eine kirchliche und gemeinnützige Einrichtung. „Wir wollen Sorge tragen, dass gerade in den Stadtteilen die Pflegekräfte gut ausgestattet sind. Unsere über 400 Mitglieder freuen sich, hier einen Beitrag liefern zu können“, sagt der Vorsitzende des Diakonievereins, Peter Muhlert, bei der Übergabe des Fahrzeugs. (ier/Foto: privat)

Kleinbus für Ökumenische Sozialstation

BusSpende: Der Rotary Club Ludwigshafen, der Protestantische Krankenpflegeverein Ludwigshafen Süd/Mitte und der Evangelische Krankenpflegeverein Ludwigshafen-Oggersheim spendeten der Ökumenischen Sozialstation Ludwigshafen einen Kleinbus im Wert von 35.000 Euro.

Senioren-Tagestreffpunkt bekommt eigenen Kleinbus

Ab sofort kann der Senioren-Tagestreffpunkt (Senta) der Ökumenischen Sozialstation  Tagesgäste mit einem eigenen Kleinbus zu Hause abholen. Der Bus wird durch den Rotary-Club und  die evangelischen Krankenpflegevereine Oggersheim und   Süd/Mitte gesponsert. Die   Übergabe  ist am 13. Juli um 15 Uhr in der Weinbietstraße 34 (Mundenheim). Mit dem Bus  werden  Gäste  an der Wohnung  abgeholt, um den Tag   im Treffpunkt zu verbringen, wo sie entsprechend ihrer Fähigkeiten gefördert werden. So sollen soziale Kontakte entstehen, geistige und körperliche Anreize geboten und Angehörige entlastet werden.

Ein neues Auto für die Betreuung der Patienten

Autospende-Oggersheim
Ein neues Auto hat der Katholische Krankenpflegeverein Oggersheim der Ökumenischen Sozialstation Ludwigshafen gespendet.

Spendenkonten

Wir danken allen unseren Spendern herzlich für die Unterstützung unserer gemeinnützigen Arbeit !

LIGA Bank Regensburg:

Konto: 51861

BIC: GENODEF1M05

IBAN: 

DE95 7509 0300 0000 0518 61

Sparkasse Vorderpfalz:

Konto: 92 908

BIC: LUHSDEAXXX

IBAN:

DE66 5455 0010 0000 0929 08